Die Salzstraße

Heute bestellen wir Ware online. Das war vor 1000 Jahren undenkbar.
Damals produzierte man Waren und tauschte sie in der nächsten Ortschaft oder beim fahrenden Händler, der regelmäßig die Gegend besuchte. Er brachte Waren, die man bei ihm im März bestellte und zack hatte man sie im November.
An bestimmten „Straßen“ durch Europa entwickelte sich mit der Bildung von Städten ein dichteres Netz von Handel und Warentransport. Einige Städte entstanden auch nur, weil in der Nähe eine Furt oder Brücke einen Fluss querbar machten.

Zu den Munichen“ – „bei den Mönchen“ – war so eine Stelle. Hier baute man – der Herzog der Länderei- eine Brücke, um die Händler auf diese Fährte zu locken und so an dieser Stelle Pferde und Waren zu tauschen und ZOLL zu kassieren. Angezogen von diesen Möglichkeiten siedeln dort alsbald auch Wirtshaus, Handwerk und weitere Serviceangebote. Eine Ortschaft entsteht und wächst . Heute ist die Stelle an der Brücke international als „Munich“ bekannt… wir sprechen die Stadt jedoch als „München“ aus.
Hier wird die Entstehungsgeschichte genau beschrieben… KLICK.

Noch heute finden sich die Hauptzeugnisse dieser Zeit in den Stadtnamen und Namen von Landschaften. Trägt ein Ort den Wortteil “ Hall „, so weist ihn dies mit Sicherheit des Salzhandels aus. Halle , Bad Hall oder Hall sind Beispiele dafür. Das Wort “ Salz“ tut dies natürlich offensichtlicher und so gibt es auch einige Städte und Gemeinden mit diesem Namensteil.

Die Salzstraße zog sich von den nördlichen und den südlichen Salzerzeugern quer durch Europa

Bild: www.alte-salzstrasse.de

Burghausen liegt an der Salzach, die in den Inn mündet.
Burghausen liegt im Dreieck Passau, München, Salzburg.

Salzhandel ausführlich …

Aufrufe 1,642 total views, Heute 3 views today

(Visited 344 times, 1 visits today)
Total Page Visits: 3003 - Today Page Visits: 5